Libellen

faszinierende Flieger

 

 

Libellen sind Raubinsekten die zur Fortpflanzung an Wasser gebunden sind. Ihre Larven entwickeln sich immer in Gewässern, allerdings bevorzugen die verschiedenen Arten unterschiedliche Gewässertypen vom klaren Bach bis hin zum kurzlebigen Tümpel.

 

Trotz verbreiteter Meinung: Libellen stechen niemanden. Sie haben keinen Stachel. Anfassen sollte man sie aber doch nicht - manche können empfindlich beißen.

 

Grundsetzlich werden Libellen in zwei grosse Gruppen eingeteilt: Die Kleinlibellen und Grosslibellen. Der Unterschied - neben der Durchschnittsgrösse liegt in der Haltung der Flügel in Ruheposition. Kleinlibellen ruhen mit übereinandergelegten Flügeln, Grosslibellen spreitzen die Flügel auf dem Ansitz.